Auch der Coach braucht mal Unterstützung!

 

Wie die Überschrift schon ankündigt: Auch ein Coach holt sich hin und wieder Unterstützung. Denn wenn man immer tut, was man schon kann, bleibt man immer dort, wo man schon ist - Man lernt also nix dazu!

 

Darum habe ich für mein Training mit meinem Pferd Villi die liebe Anna Horvath kommen lassen. Sie ist spezialisiert auf Angstreiter und Pferdetrainerin nach Sandra Fencl. Diese Mischung hat mich sofort angesprochen und nach einem Telefonat war klar, dass sie kommen muss.

 

Bei unserem ersten Termin habe ich viel über Villi und mich erzählt und nach der Zieldefinition sind wir gleich zur Tat geschritten. Anna hat uns mit viel Geduld tolle Führübungen gezeigt, die wir in nächster Zeit trainieren werden, um Kommunikation und Vertrauen zu verbessern. Ich war dermaßen motiviert, dass ich sogar wieder den Wunsch zu Reiten verspüre. Nach zwei Wochen Heimtraining hat Anna uns erneut besucht und unsere Fortschritte begutachtet.

 

Sie gab mir viele Tipps und hat mir auch eine Erweiterung unseres Trainingsprogramms mitgegeben. Es ist noch viel zu tun, aber Villi und ich haben einen wunderbaren Leitfaden an die Hand bekommen, der machbar ist und mich nicht nur motiviert sondern auch bestätigt, dass ich einen guten Weg eingeschlagen habe. Außerdem habe ich endlich jemanden gefunden, der mich regelmäßig korrigiert, um für mein Pferd ein noch besserer Trainer zu werden.

 

Ist so ein Pferdetraining anstrengend? Ja! Aber es ist die Art von Anstrengung, die mich spüren lässt, dass es gut war, sie zu tun!

Ist es einfach? Es gibt einfache Momente, ja. Aber es gibt viele sehr schwierige und das ist gut so! Denn nur wenn ich aus meiner Komfortzone heraus steige, komme ich weiter. Schritt für Schritt. Diesmal habe ich allerdings jemanden an meiner Seite, der mich versteht und greifbar ist und mit mir die schwierigen Stellen meistert. Merke: Das Mutigste, das du tun wirst, ist um Hilfe zu bitten!

 

Mit neuen Hausaufgaben an der Hand geht es also weiter im Training! Danke, liebe Anna!

 

Mehr über Anna findest du auf ihrer Website: www.pferdefreude.at